Seiten/Challenges/To be read/Giveaways/Rezensionen/Impressum

Mittwoch, 18. Februar 2015

Rezension Into the Dusk 2

Hallo meine Lieben<3 Nun da die jecke Fastnachtszeit vorbei ist ,wird es mal wieder Zeit für eine Rezension! 

Titel: Klang der Finsternis- Into the Dusk 2
Autorin : Ela van de Maan
Seitenazahl: 169
ISBN: 9789963527007

Inhalt:

Seit frühester Kindheit wird Julie von ihren unsichtbaren Verfolgern fast um den Verstand gebracht. Kurz vor ihrem achtundzwanzigsten Geburtstag startet sie einen letzten verzweifelten Versuch, ihnen zu entkommen und flüchtet in ein abgelegenes Burghotel in den Highlands. Sie verliebt sich in den zurückhaltenden Besitzer Arran McRae. Ihr Glück ist perfekt, als er ihre Gefühle zu erwidern scheint – doch auch er ist nicht menschlich …

Meine Meinung:

Ich finde das Cover sehr schön, wie auch schon beim ersten Teil. Ich denke auch hier, dass es sich wie bei Band eins um einen wichtigen Protagonisten handelt, nämlich Arran McRae. Es passt gut zu der Geschichte mit der Festung/ Burg im Hintergrund. Es würde sogar sehr gut zu einer Stelle im Buch passen, auf die ich aber nicht näher eingehen will um nicht zu spoilern. 
Der Titel Klang der Finsternis passt ziemlich gut zum Buch, da wie schon erwähnt , Julies Verfolger wie aus dem nichts vor allem in der Dunkelheit und Ruhe kommen. Aber auch würde es, wenn man sehr übertragen denkt zu Arran passen , der sehr gerne und sehr gut Violine spielt und der einem am Anfang auch ein wenig finster vorkommt. Diese Version ist plausibel , aber dennoch ziemlich um die Ecke gedacht.
Auf jeden Fall gefällt mir  abergefällt mir, dass Cover , Titel und Buch einen Bezug zueinander haben.

Klang der Finsternis - Into the dusk 2
Den Schreibstil der Autorin fand ich schon beim ertsen Buch toll. Er ist  frisch , jung und aufgeweckt. Sie hat das Gespür dafür ihre Story und dem ganzen Plot eine schöne Rahmenhandlung zu geben, die auch nachvollziehbar ist. 
Hier kommt auch mein erster Kritikpunkt. Das Buch hat vielleicht ein paar Schnittstellen mit dem ersten Band und es wird auch an einer Stelle Alexandre, der Protagonist aus dem ersten Band erwähnt, aber das alles hilft nur um früher auf manche Zusammenhänge zu kommen, die das Buch dennoch aufklärt nur nicht allzu ausführlich wie bei Band 1.
Leider etwas schade, da ich die Charaktere des ersten Bandes sehr ins Herz geschlossen habe. 
Ich  bin mir nicht sicher ob noch ein dritter Band erscheinen wird, da wäre es schön wenn die beiden Bände ineinander übergehen. 
Wenn nicht wäre es auch einmal schön eine Geschichte von Seiten Nessies, einem Charakter aus dem zweiten Band zu Lesen.

Mein Fazit:

Aber dennoch ist es ein gutes Buch geworden, dass in sich stimmig ist , mit schönen Charakteren , guter Story und mit spürbarem Engagement dahinter. Ich gebe 5 Sterne! Etwas anderes wäre untertrieben!

Die Autorin:

Ela van de Maan wurde 1969 in einer Kleinstadt in Süddeutschland geboren. Seit sie lesen kann, wollte sie auch schreiben. Ihre frühe Leidenschaft waren Groschenromane in Heftform. Leider konnte sie sich nie kurz genug fassen, um die Geschichte auf den vorgegebenen sechzig Seiten unterzubringen. Nun schreibt sie halt ihre Geschichten so lang oder so kurz wie sie möchte; aber immer mit Happy End, denn tragisch ist das Leben selbst genug.Im "reellen" Leben ist sie beruflich in allen möglichen Bereichen unterwegs, um ihrer Vorliebe für Abwechslung gerecht zu werden. Die meisten Tätigkeiten sind aber durchaus kreativer Natur.

Keine Kommentare:

Kommentar posten